Helenca Koch - Architektin, Sachverständige & Energieberaterin
Architektin, Sachverständige & Energieberaterin

Projekte

Um- und Anbau einer Doppelhaushälfte

Konstanz

Projektbeschreibung

Die Situation

Die Einfamiliendoppelhaushälfte, ein typisches Siedlungshaus aus den 50er Jahren, ist sehr schmal geschnitten und bat insgesamt nicht die Wohnfläche, die der neue Nutzer sich wünschte. Eine Veränderung im Grundriss reichte nicht aus, um die Ansprüche an ausreichenden Wohnraum für eine 5-köpfihe Familie zu erfüllen. In diesem Fall war der geplante Anbau das geeignete Mittel, um das Bestandsgebäude zu einer attraktiven Alternative zu einem Neubau zu machen.

Die Lösung

Durch einen respektvollen, angemessenen Umgang mit dem Altbau und dessen Proportionen entstand ein Gebäude, dessen spezifische Altbauatmosphäre bewahrt wurde, darüber hinaus aber hinsichtlich Wohn- und Nutzungseigenschaften, beim Energieverbrauch und der Haustechnik die Qualität eines Neubaus bietet. Das bestehende Gebäude wurde energetisch saniert und im Südwesten zum Garten hin durch einen zweigeschossigen Anbau ergänzt, welcher im Erdgeschoss eine Wohnraumerweiterung mit einer vorgelagerten großzügigen Terrasse und im Obergeschoss zwei zusätzliche Kinderzimmer erhielt. Der Anbau, der in Niedrigenergiebauweise erstellt wurde, wurde mit einem Satteldach in der selben Neigung wie die bestehende Dachfläche versehen.

Konstruktion

Massivbauweise, Stahlbeton-Bodenplatte gedämmt, Außenwände Bestand verputztes Mauerwerk gedämmt mit WDVS, Anbau verputztes Ziegelmauerwerk perlitegefüllt, Geschoss-decken als Stahlbeton-Fertigplattendecken, Satteldach gedämmt, außen mit Betondachsteinen gedeckt, Dreischeiben-Isolierverglasung.

Energiekonzept

KW-60-Standard, Gasbrennwertkessel, Solaranlage mit thermischen Flachkollektoren zur Brauchwassererwärmung und Heizungsunterstützung, Wärmeverteilung über Fußbodenheizung.

Daten

Bauherr: Richard Huber und Eva Huber-Batlukov
Architektin: Helenca Koch, freie Architektin
Grundstücksgröße: 449 m²
Wohnfläche vorher / nachher: 103 m² / 159 m²
Kubatur vorher / nachher: 594 m³ / 884 m³